Sie starten am besten damit, Ihre Webseite einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Prüfen Sie Ihre Webseite auf technische Probleme, überschüssigen Content und unübersichtliche Strukturen. In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Überblick, was genau zu tun ist, um Ihren digitalen Frühjahrsputz erfolgreich durchzuführen.

Sicherheitslücken schließen

Mit diesem Punkt sollten Sie das digitale Ausmisten unbedingt beginnen. Ihre Webseite basiert normalerweise auf einem Content Management System, z.B. Joomla oder einem anderen CMS wie Wordpress, Drupal, … Angriffe auf diese Open Source Systeme sind möglich, da hier der Quellcode  – wie der Name schon sagt - veröffentlicht ist . Der Vorteil von Open Source Systemen ist aber auch, dass diese Lücken schnell geschlossen werden, weil sie eben öffentlich sind. Prüfen Sie daher, ob Ihre Erweiterung und Plugins auf dem neuesten Stand sind. Machen Sie aber vor Updates immer ein Backup!

joomla updates, digitales Ausmisten

Sie haben Ihre Webseite doch sicher schon auf HTTPS umgestellt? Wenn nicht, wird es dafür höchste Zeit und wird mittlerweile von den meisten Providern kostenlos unterstützt. Falls Sie trotzdem Fragen haben oder Unterstützung brauchen, können Sie sich gerne bei uns melden.

Ladezeit optimieren

Wie schnell Ihre Webseite geladen wird, ist nicht nur ein wichtiger Faktor für die Benutzerfreundlichkeit, sondern hat auch einen großen Einfluss auf das Google-Ranking! Diesem Thema werden wir demnächst einen eigenen Artikel widmen – schauen Sie also bald wieder in unserem Blog vorbei!

Wie aber können Sie überprüfen, wie lange die Ladezeit Ihrer Webseite ist? Google Lighthouse ist dafür das geeignetste Tool.

Beispiel:
https://developers.google.com/web/tools/lighthouse#devtools

pagespeed Analyse Google Lighthouse, digitales Ausmisten

Sollten Sie Fragen zur Anwendung von Google Lighthouse haben, ist Ihnen Ihre Webagentur dabei sicher gerne behilflich!

Welche Faktoren, auf die Sie Einfluss haben, sind ausschlaggebend für die Ladezeit? Den größten Einfluss hat die Größe der Dateien und der Bilder, die auf Ihrer Webseite hochgeladen sind. Sollten Sie trotzdem nicht das gewünschte Ziel erreichen, gibt es Online-Tools zur Ermittlung der Fehlerquelle(n):

Inhalte aktualisieren

Ihre ganze Webseite besteht aus verschiedenen Inhalten, dem Content. Auch hier ist digitales Ausmisten gefragt. Viele einzelne Seiten davon haben Sie möglicherweise selbst gar nicht mehr im Gedächtnis. Es ist daher sehr wichtig, ALLE Inhalte auf Ihrer Webseite zu überprüfen -  Ansprechpartner aktualisieren, Telefonnummer und E-Mail-Adressen kontrollieren, rechtliche Angaben auf Gültigkeit und Aktualität überprüfen.

Design-Check durchführen

Der erste Eindruck zählt! Wenn wir einen Menschen zum ersten Mal sehen, bilden wir uns in den ersten 10 Sekunden eine Meinung über sie oder ihn. Genau so passiert es auch, wenn wir zum ersten Mal auf eine Webseite kommen. Spricht uns diese in den ersten 10 Sekunden nicht an, ist die Gefahr, dass wir wieder „abspringen“ sehr hoch. Neben dem Content auf der Seite spielt hierbei das Design eine große Rolle.

  • Ist das Design Ihrer Webseite noch zeitgemäß?
  • Passen die Bilder noch zum Inhalt?
  • Ist die Webseite für mobile Geräte optimiert?
  • Oder sogar barrierefrei?

Content Management Systeme wie Joomla bieten eine Vielzahl an fertigen Templates, die man installieren und auch nachträglich ändern kann. Bei grafischen Anpassungen Ihrer bestehenden Webseite können wir Ihnen  gerne weiterhelfen!

Verlinkungen auf Aktualität prüfen


In den Texten auf Ihrer Webseite finden sich immer wieder Verlinkungen zu anderen Webseiten. Überprüfen Sie, ob die verlinkten Webseiten noch verfügbar und aktuell sind. Die so genannten „toten Links“ sind Ballast für Ihre Webseite und beeinflussen obendrein auch das Google Ranking negativ.

Prüfen Sie auch, ob verwendete Videos oder Präsentationen noch aktuell sind.

Mehr Speicherplatz schaffen

Während eines Jahres kann sich einiges an nicht mehr benötigten Bildern, Videos, Dateien und Präsentationen ansammeln. Löschen Sie alles, was Sie dann doch nie verwendet haben und was nicht mehr brauchen und schaffen Sie so neuen Speicherplatz! Aber Achtung: verlinkte Bilder, Grafiken, … dürfen natürlich nicht einfach nur gelöscht werden. Auch hier gibt es kleine Helferleins und Tools für Ihr CMS, die sie unterstützen.

Wir fassen zusammen

Ein regelmäßiges digitales Ausmisten auch auf Ihrem Computer und Ihrer Webseite ist unbedingt notwendig! Nicht nur, um wieder Platz für Neues zu schaffen! Die Algorithmen von Google sind besonders empfindlich aufgebaut. Google erkennt tote Links, schlechten, nicht aktuellen Content usw. Sehen Sie Ihre Webseite wie eine Vorratskammer – oder „Speis‘“ (auf österreichisch 😊). Auch hier muss man regelmäßig ausmisten, um abgelaufene Produkte durch etwas Neues zu ersetzen.

In eigener Sache

Sie sind mit ihrer Webseite nicht mehr zufrieden oder haben den Überblick verloren?

Wir von webgras unterstützen Sie gerne, wo immer Sie uns brauchen. Ob bei einem Relaunch Ihrer Webseite, Content-Strategien oder Suchmaschinenoptierung (SEO). Wir lassen Ihre Webseite wieder wachsen!